Datum Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte

05.11.2010

06.11.2010

10:00 Uhr

8:30 Uhr

THL

Vermisste Person

Eine ältere Dame wurde seit mehreren Tagen vermisst. Da die Suchaktion der Polizei erfolglos blieb, wurden am Freitag, den 05.11.10, zur Unterstützung die Gemeindefeuerwehren per SMS angefordert. Zusammen mit der Polizei wurde dann die Suche großflächig um Wind fortgesetzt. Leider blieb an diesem Tag die Suche erfolglos. Am Samstag, den 06.11.10, wurden weitere Feuerwehren aus den Nachbargemeinden nachgefordert um die Anzahl der Suchmannschaften zu erhöhen. Gegen 10:00 Uhr wurde die Leiche der vermissten Dame von Tauchern in der Reichen Ebrach entdeckt.

FF Pommersfelden, FF Steppach, FF Sambach, FF Oberndorf/Weiher, FF Herrnsdorf, FF Röbersdorf, FF Vorra, FF Hirschaid, DLRG, Polizei

 

 
Datum Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte
29.10.2010 08:04 Uhr Brand   BMA - Schloß Weißenstein  --- Fehlalarm --- FF Pommersfelden, FF Steppach Rettungsdienst, Polizei
 
Datum             Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte:

17.09.2010

15:42 Uhr

Brand

Kaminbrand

Um 15:42 Uhr löste die Integrierte Leitstelle Bamberg Alarm aus bezüglich eines vermuteten Kaminbrandes im Anwesend der Gastätte Grüner Baum in Pommersfelden. Der Besitzer stellte Unregelmäßigkeiten an seiner Heizung fest und informierte vorsichtshalber die Feuerwehr. Die erste Sichtung, teils unter Atemschutz, ergab kein erkennbares Feuer der Kamine. Um der Störung auf den Grund zu gehen wurde von der Feuerwehr Steppach ein Infrarot Thermometer und von der Feuerwehr Höchstadt die Wärembildkamera eingesetzt. Da der Bezirks-Kaminkehrer nicht erreichbar war über nahm die Reinigung die Feuerwehr Höchstadt mit ihrer Drehleiter und einen Kaminkehrmeister aus ihrer eigenen Mannschaft. Dabei wurden Spuren eines Kaminbrandes gefunden, Schäden entstanden keine. Unsere Wehr stellte die Brandwacht und übergab den Vertreter des Kaminkehrers die Einsatzstelle

FF Pommersfelden, FF Steppach, FF Höchstadt,KBM Schlicht, Polizei, Rettungsdienst, Kaminkehrer
 
Datum Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte
22.08.2010 09:53 Uhr THL

Getreidespur auf Fahrbahn

Ein mit Getreide beladener Kipper zog auf der Staatsstraße um Limbach eine ca. 400 m lange Getreidespur nach sich.  Durch nachfolgende Fahrzeuge wurde das Getreide fein über alle zwei Fahrspuren verteilt. Die Straße wurde von uns gereinigt, so dass eine weitere Gefährdung speziell für Motorradfahrer auszuschließen ist.

FF Pommersfelden, Polizei
 
Datum Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte
25.07.2010 22:08 Uhr Brand

Brandmelder bei Schloßhofserenade

Das im Schoß Weissenstein gastierende Collegium Musicum spielte im Ehrenhof Händels Feuerwerksmusik. Das dazu syncron abgefackelte Feuerwerk produzierte soviel Schwefelrauch, dass die hoch sensible Brandmeldeanlage im Schloß auslöste. Da unsere Wehr im Zuge der Sicherheitswache sich auf der Veranstaltung befand, konnte eine schnelle Lagemeldung mit Verweis auf die wahrscheinliche Ursache des Alarms die mitalarmierten Feuerwehren und sonstigen Einsatzkräfte auf Bereitstellung belassen. Der angeschlagenen Melder wurde zurückgestellt - der Fehlalarm somit beendet.

FF Pommersfelden, FF Steppach Rettungsdienst, Polizei
 
Datum Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte
25.06.2010 17:35 Uhr Brand

Brand eines Baumes

Zur Unterstützung unserer Kameraden aus Steppach wurden wir zu einem Brand eines Baumes, der sich am Straßenrand der B 505 befand (ca. 2 km vor der Ausfahrt Pommersfelden aus Richtung Hirschaid kommend), nachalarmiert. Das Feuer wurde rasch gelöscht, so dass von unserer Wehr kein weiteres Eingreifen nötig war. Die Brandursache war ein Blitzeinschlag. Aus Sicherheitsgründen wurde der Baum gefällt.

FF Pommersfelden, FF Steppach, Polizei
 
Datum             Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte:

28.04.2010

19:04 Uhr

Brand

Ein landwirtschaftliches Anwesen in Steppach geriet aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand. Zuerst war der Dachstuhl des Wohnhauses betroffen, dann breitete sich das Feuer auf den Stall und die Scheune des Gutes aus. Das Zeitfenster für die Tierrettung war aber glücklicherweise noch groß genug, so dass alle im Stall befindlichen Kühe, ca 80 an der Zahl, herausgeführt werden konnten.

Parallel zu der Tierrettung wurde der Löschangriff gefahren.Bedingt durch die enge Bebauung zu angrenzenden Höfen, galt es für die zahlreich angerückten Feuerwehren ein Ausbreiten der Flammen auf benachbarte Gebäude  zu verhindern. Das Durchzünden des Dachstuhles, das für kurze Zeit die Einsatzstelle komplett in Rauch hüllte, und die immerwieder aufglimmenden Glutnester verschärften die Situation. Durch die hohe Wasserabnahmemenge aus dem Fernnetz per Unter- und Überflurhydranten, brachen die Leitungen zusammen. So wurde der nahefließende Stöckleinsbach mit Hilfe von Bretter und Holzplatten angestaut und die Zuflüsse von  den vorgeschalteten Weihern geöffnet um die Löschwasserbereitstellung wieder zu sichern.

Unserer Wehr wurden an alle Positionen eingesetzt, so z.B Verkehrsregelung, Außenangriff unter Atemschutz, Atemschutzüberwachung, Abschnittsleitung Wasseraufbau usw. Die Drehleitern aus Höchstadt und Bamberg forcierten den Löschangriff über Dach, während vom Boden aus und durch Innenangriff das Feuer bekämpft wurde. Der Gerätewage Atemschutz (GW-AS) der Feuerwehr Buttenheim stellte den Nachschub von Atemschutzgeräten sicher, während das THW mit ihren Stromerzeugern für Licht und Energie sorgten. Die Einsatzleitung wurde von der Unterstützungsgruppe Einsatzleitung (UG-ÖEL) aus geführt. Nach fünf Stunden war der Brand soweit unter Kontrolle, dass die eingesetzten Kräfte reduziert werden konnten und die Abbrucharbeiten begannen.

Glücklicherweise konnte sich die 4-Köpfige Familie, nebst drei-wöchigen Baby, rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie wurde von den bereitstehenden Rettunswagen medizinisch versorgt und teilweise in Kliniken gebracht. Auch ein Feuerwehrmann und vier weitere Personen mussten teils wegen Rauchgasvergiftung behandelt werden.

Der Schaden beläuft sich auf grob eine halbe Millionen Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Ortwehren der Gemeinde hielten die Nacht über Brandwacht und halfen  noch weit in den folgenden Tag hinen  bei den Abbrucharbeiten

Bilder vom Einsatz :  brand steppach 1-hp

Auch nachzulesen im Fränkischen Tag:

FF Pommersfelden, FF Steppach, FF Oberndorf, FF Sambach,FF Höchstadt, FF Burgebrach, FF Herrnsdorf, FF Walsdorf, FF Frensdorf, FF Strullendorf, FF Mühlhausen, FF Wachenroth, FF Bamberg, UG-ÖEL, THW, Polizei, Rettungsdienst, K-Schutz, SEG

Aktualisiert (Sonntag, den 05. Februar 2012 um 20:40 Uhr)

 
Datum Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte
28.04.2010 10:01 Uhr Brand   BMA - Schloß Weißenstein  --- Fehlalarm --- FF Pommersfelden, FF Steppach Rettungsdienst, Polizei
 
Datum Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte
07.01.2010 12:29 Uhr Brand   BMA - Schloß Weißenstein  --- Fehlalarm --- FF Pommersfelden, FF Steppach Rettungsdienst, Polizei

 

 
Datum Alarmzeit Einsatzart Kurzbeschreibung Alarmierte Kräfte
21.03.2010 08:42 Uhr Brand   BMA - Schloß Weißenstein  --- Fehlalarm --- FF Pommersfelden,  FF Steppach Rettungsdienst, Polizei